Schmerzempfinden

Das Schmerzempfinden wird durch unterschiedliche Faktoren beeinflusst. Wesentlich ist aber die psychische Reaktion auf den durch chronische Schmerzen verursachte Dauerstress.

Schmerztypen

Die Differenzierung des Schmerztyps ist entscheidend für die Therapie. Unterschieden werden nozizeptive, neurogene, gemischte und psychogene Schmerzen.

Chronische Schmerzen

Nach internationaler Klassifikation gilt ein Schmerzzustand als chronisch, wenn er länger als drei Monate dauert.

Akute Schmerzen

Akute Schmerzen sind die Folge einer Gewebeschädigung. Akute Schmerzen sind schnell zu behandeln, bevor sie chronisch werden.

Wie entsteht der Schmerz?

Die von der Verletzung oder Störung ausgelösten Impulse treffen im Rückenmark ein, werden dort verarbeitet und gelangen über spezielle Schmerzbahnen zu den Schmerzzentren im Gehirn.

Fakten und Zahlen

Schmerzen sind nicht nur ein individuelles Problem. Sie haben auch negative gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgen, die bis anhin unterschätzt worden sind.

Den Teufelskreis durchbrechen

Anhaltende Schmerzen lösen einen Teufelskreis aus. Diesen zu durchbrechen bedingt oft verschiedene sich ergänzende Therapiemassnahmen.