Fakten und Zahlen

Chronische Schmerzen sind eine schwere Dauerbelastung für die Betroffenen, deren Umfeld und letztendlich für die gesamte Gesellschaft.


Fakten

Chronische Schmerzen haben einen Krankheitswert mit weitreichenden Auswirkungen auf das geistige und körperliche Wohlbefinden.

  • Sie sind der häufigste Grund für Arztbesuche
  • Sie sind der häufigste Grund für verlorene Arbeitstage
  • Je länger die schmerzbedingte Arbeitsunfähigkeit, desto grösser die Wahrscheinlichkeit des Arbeitsplatzverlustes
  • Chronische Schmerzen haben schwerwiegende psycho-soziale Konsequenzen:
    • sie nehmen die Freude
    • sie rauben die Kraft
    • sie beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit
    • sie kosten Nerven
    • sie zerstören die Gemeinschaft
    • sie verhindern die Zukunft
    • sie töten die Hoffnung
  • Chronische Schmerzen sind eine eigenständige Krankheit

Zahlen

Wie viele Menschen sind betroffen?

Eine im November 2006 veröffentlichte europaweite Studie zeigt erschreckende Zahlen:

Survey of Chronic Pain in Europe.

  • Ein Drittel aller europäischen Haushalte ist von der Schmerzproblematik betroffen.
  • In der Schweiz leben 1,5 Mio. chronische Schmerzpatienten

Schmerzdauer und Schmerzintensität

  • 46% leiden unter Dauerschmerzen, 54% unter häufigen Schmerzen
  • 66% über erträgliche Schmerzen (auf der Schmerzskala NRS. 5-7/10)
  • 34% über starke Schmerzen (auf der Schmerzskala NRS. 8-10/10)
  • 59% leiden schon seit 15 Jahre unter Dauerschmerzen

Folgen

  • 19% der Betroffenen verlieren schmerzbedingt ihren Arbeitsplatz
  • 18% leiden aufgrund der Schmerzen unter Depressionen
  • 13% der Betroffenen denken an Selbstmord

Behandlungen

  • 60% der Schmerzpatienten suchen innert sechs Monaten den Arzt 2-9mal schmerzbedingt auf
  • 75% erhielten Massage (30%), Physiotherapie (21%), Akupunktur (13%)
  • 75% nahmen täglich Schmerzmittel

Nur wenige wurden von einem erfahrenen Schmerztherapeuten betreut.

Patientenmeinung

  • 77 % der Betroffenen sind der Meinung, die Behandlung ist inadäquat