Kathetertherapie

Katheter sind dünne flexible, medizinische Schläuche, die durch eine Hohlnadel in die unmittelbare Nähe des Rückenmarks platziert werden. Über diese Katheter werden schmerzlindernde und entzündungshemmende Medikamente in Einzeldosen oder kontinuierlich mittels Pumpe direkt ins Rückenmark abgegeben. Auch lassen sich unter Umständen Verwachsungen nach Operationen lösen.

Indikationen

  • Bandscheibenhernie
  • Epidurale Verwachsungen
  • Spinale Stenose (Verengung im Spinalraum)
  • Tumorschmerzen
  • Schmerzen nach Operationen

 

Als erste Massnahme zur Behandlung starker, regional begrenzter Schmerzen ist die Kathetertechnik ein äusserst wirkungsvolles Verfahren. In der Anästhesie wird sie routinemässig zur Behandlung postoperativer Schmerzen eingesetzt. 

 

Vorteile
Patienten brauchen weniger Schmerzmittel, sind rascher mobil und die Gefahr der Schmerzchronifizierung wird verringert.